info-icon-24
Täglicher Versand
von 2 - 3 Tagen
info-icon-cost
Versandkostenfrei
ab 69,00 €
info-icon-time
Testphase
100 Tage
Kostenlose Beratung und Bestellung
warencorb Ihr Warenkorb 0 Produkt - 0.00 EUR
Warenkorb ist noch leer.

Dürfen Hunde Paprika essen?

Dürfen Hunde Paprika essen

Paprika enthält viele Vitamine und stellt für Menschen ein überaus gesundes Lebensmittel dar. Das bedeutet allerdings nicht automatisch, dass das auch für Ihren vierbeinigen Mitbewohner gilt. Ob Hunde Paprika essen dürfen oder der Verzehr für sie möglicherweise Risiken birgt, erfahren Sie im Folgenden.

Paprika für Hunde: gesund oder giftig?

Paprika ist ballaststoffreich und zeichnet sich unter anderem durch seinen hohen Gehalt an Vitamin A, B und C aus. Zudem enthält er verschiedene Mineralstoffe, wie zum Beispiel Kalzium, Zink und Magnesium, sowie sekundäre Pflanzenstoffe, die eine antioxidative und antientzündliche Wirkung besitzen.


Auf den ersten Blick scheint Paprika somit auch für einen Hund gesund zu sein und so mancher Halter dürfte daher der Meinung sein, dass er seinem Vierbeiner mit dem Gemüse etwas Gutes tut.


Die Realität sieht jedoch etwas anders aus. Denn bei näherer Betrachtung ist Paprika als Snack für Hunde nur bedingt zu empfehlen. Das zu den sogenannten Nachtschattengewächsen zählende Gemüse enthält Solanin. Wenn Hunde ein kleines Stück Paprika essen, stellt das meist kein allzu großes Problem dar.


Essen Hunde eine etwas größere Menge Paprika, kann es aufgrund des Solanins jedoch zu Durchfall, Erbrechen und weiteren ernsten Vergiftungssymptomen wie Krämpfen und Benommenheit kommen. In diesem Fall sollten Sie mit Ihrem Vierbeiner umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

Dürfen Hunde gekochte Paprika essen?

Wenn Sie Ihren Hund Paprika essen lassen wollen, sollten Sie das Gemüse vorher kochen. Dadurch lässt sich der Solaningehalt reduzieren und der Paprika ist für den Vierbeiner besser verträglich.


Allerdings empfehlen wir Ihnen, die Verzehrmenge auch dann klein zu halten und Ihrem Hund nicht zu viel Paprika auf einmal zu geben. Der grüne Strunk des Gemüses sollte hingegen grundsätzlich nicht im Futternapf landen, da er einen besonders hohen Solaningehalt aufweist.

Dürfen Hunde rote Paprika essen?

Je nach Reifegrad sind Paprika entweder grün, gelb, orange oder rot. Reife, rote Paprika enthalten normalerweise etwas weniger Solanin. Sofern Sie Ihren Hund trotz der möglichen Risiken rohen Paprika essen lassen wollen, ist die rote Variante daher noch am ehesten für ihn geeignet.

Was Hunde statt Paprika essen dürfen

Selbstverständlich spricht nichts dagegen, wenn Sie Ihren Hund zwischendurch mit etwas Obst oder Gemüse füttern wollen. Sofern Sie dabei auf die richtigen Sorten setzen, kann Ihr Vierbeiner genau wie Sie von den darin enthaltenen Vitaminen und Mineralstoffen profitieren.


Geben Sie Ihrem Hund beispielsweise ein Stück Karotte, Gurke, Birne oder Apfel. Diese Gemüse- und Obstsorten werden in der Regel gut vertragen und von vielen Vierbeinern gerne angenommen. Gleichzeitig müssen Sie im Gegensatz zu Paprika nicht befürchten, dass der Verzehr der Gesundheit Ihres Hundes schadet.

Hunde Paprika essen lassen - unser Fazit

Hund und Snack

Wie Sie sehen, ist Paprika kein guter Snack für Hunde. Auch wenn ein kleines Stück von Zeit zu Zeit in der Regel keine nennenswerten Beschwerden verursacht und Hunde geringe Mengen Paprika daher durchaus essen dürfen, gibt es ohne Zweifel zahllose besser geeignete Alternativen, um Ihrem Vierbeiner zwischendurch eine Freude zu machen.


Versuchen Sie es zum Beispiel mit einem Stück Karotte oder Apfel oder greifen Sie gleich zu Hundeleckerlis von Bellfor. In unserem umfangreichen Sortiment finden mit Sicherheit auch Sie einen gut bekömmlichen Hundesnack, dem Ihr Vierbeiner nicht widerstehen kann.


Gleichzeitig können Sie sich darauf verlassen, dass die in unseren Leckerlis enthaltenen Zutaten im Unterschied zu Paprika von Hunden hervorragend vertragen werden und Ihr Vierbeiner sich die gesunden Leckerbissen ohne Bedenken schmecken lassen kann.

War diese Seite hilfreich?

Eine Rezension schreiben

Schlecht
Gut
Ernährungsberater
Meine Daten
normal

Rippen tastbar mit geringer Fettabdeckung, von oben betrachtet Taille erkennbar, von der Seite sichtbare Anhebung der Bauchlinie vor dem Becken.

Meine Gewicht
Mein Aktivität
Das Hundefutter sollte für folgendes nicht enthalten
GEMÜSE UND GETREIDE
FLEISCH UND FISCH
SONSTIGES
Gesundheitsprobleme
Besondere Bedürfnisse Ihres Hundes
watsapp-button-icon
bellfore motive