Kostenlose Beratung und Bestellung
+49 (2222) 8039975

Bezahlen mit EPS

Versand innerhalb

von 2 - 3 Tagen

Versandkostenfrei

ab 69,00 €

Testphase

100 Tage

Greyhound: Hundefutter und Rasseportrait

Banner mit Greyhound

Greyhound

Der Greyhound ist eine große Hunderasse aus Großbritannien. Er zählt zu den Windhunden und wird von der FCI dementsprechend in Gruppe 10, Sektion 3 geführt. Der Greyhound ist direkt nach dem Gepard das zweitschnellste Landtier der Erde und daher regelmäßig der Star bei vor allem in England sehr beliebten Windhundrennen.

Geschichte des Greyhounds

Die Vorfahren des Greyhounds wurden vermutlich bereits vor knapp 2.500 Jahren von den Kelten nach Großbritannien gebracht. Ab dem 16. Jahrhundert kam der spanische Galgo Español hinzu, der in großer Anzahl eingeführt wurde. 


Auf dieser Grundlage wurde dann mit der gezielten Zucht, aus der schließlich der heutige Greyhound hervorging, begonnen. Wie alle Windhunde war der Greyhound zunächst ein Jagdhund, der aber recht schnell auch bei Windhundrennen zum Einsatz kam und von Großbritannien dann letztlich auch den Weg in die USA fand.


Auch heute sind Greyhounds aufgrund ihrer unglaublichen Geschwindigkeit regelmäßige Gäste auf Hunderennbahnen. Darüber hinaus haben sie sich zu durchaus beliebten Familienhunden, die ihre Halter mit einem ruhigen und ausgeglichenen Wesen begeistern, entwickelt.

Merkmale des Greyhounds

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Greyhounds liegt zwischen 10 und 14 Jahren. Mit einer Schulterhöhe von 71 bis 76 Zentimetern bei Rüden und 68 bis 71 Zentimetern bei Hündinnen zählt der Greyhound nicht nur unter den Windhunden zu den großen Rassen.


Sein Körperbau ist typisch schlank und weist eine gute Bemuskelung sowie lange Läufe und eine tiefe Brust auf. Der Rassestandard schreibt für den Greyhound zwar kein bestimmtes Gewicht vor. In der Regel bewegt sich dieses jedoch in einem Bereich von 23 bis 33 Kilogramm.


Insgesamt hinterlässt der Greyhound einen durchweg eleganten und geschmeidigen Eindruck. Sein Hals und sein Kopf sind langgestreckt und schmal. Er hat einen mäßig ausgebildeten Stop. Seine ovalen Augen sind meist dunkel und seine kleinen Ohren sind rosenförmig.


Das dichte, feine Fell des Greyhounds ist kurz und glatt. Der Rassestandard erlaubt weiße, schwarze, falbfarbene, blaue und gestromte Hunde sowie zweifarbige Tiere mit Weiß als Grundfarbe und einer Scheckung in einer der genannten Farben.

Greyhound Wesen und Charakter

Der Greyhound zeichnet sich durch einen ausgeglichenen und ruhigen Charakter aus. Im Alltag erweist er sich als recht pflegeleicht und genügsam. Darüber hinaus gilt er als sehr intelligent und ausgesprochen sensibel. 


Hat er seinen Halter erst in sein Herz geschlossen, zeigt sich der Greyhound von seiner anhänglichen Seite. Allerdings ist seine Kontaktfreude in der Regel auf die Mitglieder seiner Familie beschränkt. Denn Fremden tritt der Greyhound eher distanziert und zurückhaltend gegenüber.

Aktivitäten mit dem Greyhound

Aktivitäten mit dem Greyhound

Wie andere Windhunde kam auch der Greyhound ursprünglich als Jagdhund zum Einsatz. In diesem Bereich sind die grazilen Vierbeiner heute allerdings kaum noch von Bedeutung. Lediglich in einigen wenigen Ländern, wie zum Beispiel Irland, findet der Greyhound noch heute Verwendung bei der Niederwildjagd. Sehr viel häufiger kommt er jedoch bei Windhundrennen zum Einsatz. Dort bringt er es auf Geschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern, mit denen keine der mit ihm verwandten Rassen mithalten kann.


Dank seiner anschmiegsamen und ruhigen Art hat sich der Greyhound darüber hinaus zu einem beliebten Familienhund entwickelt. In diesem Zusammenhang kann sich sein stark ausgeprägter Jagdtrieb jedoch als ernstes Problem erweisen.


Denn zum Teil ist es draußen kaum möglich, einen Greyhound bedenkenlos abzuleinen und frei laufen zu lassen.


Davon abgesehen sollten sich angehende Besitzer eines Greyhounds darüber im Klaren sein, dass die Rasse ausreichend bewegt werden muss. Im Unterschied zu anderen Hunden kommt es beim Greyhound allerdings weniger auf eine möglichst anspruchsvolle Beschäftigung, sondern mehr auf das Befriedigen seiner Lauffreude an. Neben klassischen Bahnrennen eignet sich Coursing zu diesem Zweck sehr gut.

Greyhound Krankheiten

Wie die meisten Rassehunde ist leider auch der Greyhound nicht von einem erhöhten Risiko für bestimmte rassetypische Krankheiten verschont geblieben. 

Insbesondere besteht beim Greyhound eine überdurchschnittlich hohe Wahrscheinlichkeit für folgende Gesundheitsprobleme:

Die Greyhoundsperre

Die Greyhoundsperre ist eine Erkrankung, die wenige Tage nach körperlichen Belastungen auftritt und Schäden an der Muskulatur verursacht. Dadurch kommt es unter anderem zu Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit und einem steifen Gang. 


Ein erstes Anzeichen für Greyhoundsperre ist eine dunkle Färbung des Urins. Sollten Sie dieses Symptom bei Ihrem Greyhound bemerken, ist ein umgehender Besuch beim Tierarzt unerlässlich.

Gelenkkrankheiten beim Greyhound

So wichtig ausreichend Bewegung für den Greyhound auch sein mag, so groß ist die Belastung des Bewegungsapparats, die mit einem hohen Sportpensum einhergeht. Gelenkprobleme sind daher recht verbreitet und können für Ihren Greyhound äußerst schmerzhaft sein.

Zahnstein beim Greyhound

Die meisten Windhunde neigen verstärkt zur Bildung von Zahnstein. Der Greyhound stellt hierbei leider keine Ausnahme dar. Da Zahnstein bei Hunden nicht nur ein kosmetischer Makel, sondern meist der Anfang für dauerhafte Zahnprobleme ist, sollten Sie der Zahnpflege bei Ihrem Greyhound ausreichend Beachtung schenken.

Die richtige Ernährung des Greyhounds

Bellfor Dental Pulver

Eine bedarfsgerechte Ernährung spielt für die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Greyhounds eine entscheidende Bedeutung. Der Energiebedarf Ihres Vierbeiners ist von verschiedenen Faktoren wie dem Alter, dem Gewicht sowie den körperlichen Aktivitäten abhängig und muss daher individuell berechnet werden.


Mit dem besonderen Ernährungskonzept von Bellfor treffen Sie für die Fütterung Ihres Greyhounds in jedem Fall die richtige Wahl. Wir empfehlen Ihnen entweder unser gut verträgliches kaltgepresstes Trockenfutter oder bei Tieren mit einem hohen Trainingspensum unser besonders energiereiches Premium PUR Aktiv Trockenfutter.

Zusätzlich kann es sinnvoll sein, die tägliche Ernährung Ihres Greyhounds mit folgenden Produkten von Bellfor zu ergänzen:


Stelle jetzt das Futter für deinen Hund zusammen!

Meine Daten

Hundename
Rasse
Geschlecht*
Weiblich
*Pflichtangaben
Männlich
Kastriert
Ja
Nein
Geburtstag*
*Pflichtangaben

Empfohlene Produkte

Ähnliche Artikel

Eine Rezension schreiben

    Schlecht 
 Gut