Kostenlose Beratung und Bestellung
warencorb Ihr Warenkorb 0 Produkt - 0.00 EUR
Warenkorb ist noch leer.

Getreidefreies Hundefutter Bellfor - wie hausgemacht

Bellfor: wofür wir stehen und was artgerechte Hundeernährung für uns bedeutet

Klare Wildbäche, ursprüngliche Heideflächen und stattliche Gutshöfe prägen das Bild des Münsterlands. Ein wahres Paradies für jeden Hund und seinen menschlichen Begleiter. Die wunderschöne Natur und die frische Landluft laden ein zum Verweilen, sie schenken gesunde Lebenskraft und natürliche Energie.

Bellfor Hundefutter auf Insektenbasis - zukunftsorientierte Proteinquelle für den gesunden Hund von heute!

Die Marke Bellfor steht seit rund 30 Jahren für artgerechte Hundenahrung, die Hunden nicht nur schmeckt, sondern auch guttut. Das Futter von Bellfor ist frei von künstlichen Zusatzstoffen und enthält stattdessen besonders viel Fleisch und Fisch in Lebensmittelqualität.

Im Jahr 2016 war Bellfor zudem europaweit das erste Unternehmen, das Hundefutter auf Insektenbasis auf den Markt gebracht hat. Seitdem haben unsere innovativen Produkte mit Insektenprotein zahllose Kunden in vielen Ländern überzeugt. Wir sind uns daher sicher, dass auch Ihr Hund begeistert sein wird.

Hundefutter auf Insektenbasis als Sparset für Hunde in jeder Größe:

Dank der komplexen Aminosäurestruktur sowie der hervorragenden Verdaulichkeit des Insektenproteins profitiert Ihr Hund von einer Fütterung mit Bellfor Hundefutter auf Insektenbasis auf vielfältige Weise.

  • Hypoallergenes Eiweiß für Hunde mit Futtermittelallergie
  • Gut verträglich für Hunde mit Verdauungsbeschwerden
  • Verbesserte Haut- und Fellgesundheit
  • Effektive Unterstützung für das Immunsystem

Überzeugen Sie sich am besten selbst!

Wir möchten euch ein kleines Video zeigen, um euch den Einkauf in unserem Onlineshop www.bellfor.info zu erleichtern!

Das Bellfor Qualitätsversprechen

Und diesen Anspruch haben wir auch an unseren Münsterländer Landschmaus, getreidefreies Hundetrockenfutter. Bellfor ist ein Familienbetrieb, der rund 25 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Hundefutter besitzt. Wir sind davon überzeugt, dass es jedes Tier verdient, nur qualitativ hochwertiges, natürliches und artgerechtes Hundefutter zu bekommen. Der beste Freund des Menschen soll nicht einfach satt sein, sondern gesund, vital und vor allem glücklich. Darum setzen wir auf ein gesundes, getreidefreies Hundetrockenfutter wie hausgemacht. Dazu gehören für uns: ausschließlich natürliche Zutaten. Hunde sind Semi-Carnivoren aus diesem Grund enthält unser Bellfor Hundefutter um die 70% Fleisch oder Fisch. Das verwendete Fleisch stammt nicht aus Massentierhaltungen, sondern aus artgerechter Tierhaltung von regionalen, langjährigen Partnern und hat Lebensmittelqualität. Unser getreidefreies Hundetrockenfutter enthält viel frisches Obst, Gemüse und wertvolle Kräuter weitgehend aus unserer Region.

Natürliche und regionale Zutaten

Ausgesuchtes Fleisch, erntefrisches Gemüse und natürliche Zutaten machen unseren Münsterländer Landschmaus so lecker, wertvoll und bekömmlich. Alle unsere Zutaten werden ausschließlich bei GMP-zertifizierten und regionalen Futtermittelhändlern eingekauft. So können wir Ihnen die versprochene Qualität und die sichere Produktion unseres Hundefutters garantieren

Innovation-getreidefreies Hundetrockenfutter auf Insektenbasis

Bellfor bietet zwei Sorten Hundefutter auf Basis von Insektenproteinen an.

Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern wird mit Sicherheit auch Ihren Hund begeistern.

Besonders schonende Herstellung

So bleiben alle wichtigen natürlichen Vitamine und Mineralstoffe maximal erhalten. Das Ergebnis ist ein äußerst bekömmliches getreidefreies Hundetrockenfutter, das sich sowohl für echte Naturburschen als auch für ernährungssensible Hunde perfekt eignet. Bellfor bietet Hundefutter in verschiedenen Produktionsarten an:

Besonderheiten von Bellfor getreidefreies Hundetrockenfutter auf einen Blick:

  • Regionale Rohstoffe
  • Kein Fleisch aus Massentierhaltungen
  • Vollkommener Verzicht auf Tierversuche
  • Sehr hoher Fleisch- & Fischanteil mit 70%
  • Getreidefreies Hundetrockenfutter
  • Proteinquellen mit sehr niedrigem Allergiepotenzial
  • Fleisch und Fisch aus kontrollierter Haltung in Lebensmittelqualität
  • Erntefrisches Obst und Gemüse, weitestgehend aus der Region
  • Ausgewogene Mischung an wertvollen Heilkräutern
  • Ohne Soja und Zucker
  • Ideales Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 Fettsäuren
  • Ohne synthetische Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe
  • Für alle Rassen das passende Futter
  • Besonders lecker und bekömmlich
  • 100 Tage Testphase

Getreidefreies Hundetrockenfutter – nur ein Trend?

Futtermittelunverträglichkeiten und Futtermittelallergien treten bei Hunden immer häufiger auf. Getreide war in der Vergangenheit ein Hauptbestandteil von Trockenfutter.

Immer mehr Hunde bekamen Allergien mit der Folge, dass immer häufiger ein Besuch beim Tierarzt erforderlich wurde. Hier ist getreidefreies Hundetrockenfutter von Bellfor mehr als eine Alternative. Es ist die gesunde, artgerechte Ernährung.

100 Tag Testphase

Wenn Sie aus bestimmten Gründen mit einem unserer Bellfor Produkten nicht zufrieden sein sollten, bieten wir Ihnen eine 100 prozentige Geld-zurück-Garantie in den ersten 100 Tagen nach dem Kauf.

Hochwertiges getreidefreies Hundetrockenfutter

Bellfor verzichtet konsequent auf jegliche Tierversuche.

Alle Bellfor Produkte werden in enger Zusammenarbeit mit Züchtern und Ernährungsexperten entwickelt.

Bellfor in unserem Online Shop sicher bestellen und schnell zu Ihnen nach Hause geliefert bekommen.

  • getreidefreies Hundefutter;
  • getreidefreies Hundefutter - kaltgepresst;
  • gesunde Snacks und Kekse - getreidefrei;
  • sinnvolle Nahrungsergänzungen;
  • glutenfreies Hundefutter.

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Hundegesundheit

Als Hundehalter liegt Ihnen das Wohl Ihres Vierbeiners selbstverständlich am Herzen. Gleichzeitig wissen Sie vermutlich aus eigener Erfahrung, dass gesundheitliche Probleme bei Hunden keine Seltenheit sind.

Mit Sicherheit haben Sie daher viele Fragen zu diesem Thema. Antworten auf häufige Fragen zur Hundegesundheit sowie Tipps zur Ursachenforschung und zur Behandlung haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengefasst.

Häufig gestellte Fragen

Mein Hund kratzt sich ständig an den Ohren.

Kratzt sich ein Hund häufig an den Ohren, kann das verschiedene Gründe haben. In vielen Fällen ist eine Ohrenentzündung für die juckenden Ohren verantwortlich. Darüber hinaus kann der Juckreiz aber auch durch einen Befall mit Ohrmilben oder Allergien verursacht werden und sogar auf Probleme mit den Nieren hindeuten.

Um den Juckreiz an den Ohren des Hundes wirksam zu lindern, ist es daher zunächst einmal erforderlich, der genauen Ursache auf den Grund zu gehen und dieser mit geeigneten Maßnahmen entgegenzuwirken. Danach dauert es meist nicht lange, bis Ihr Hund aufhört, sich an den Ohren zu kratzen.

Mein Hund hat rote Flecken an den Pfoten und beißt sie blutig.

Rote Flecken an den Pfoten können bei Hunden verschiedene Ursachen haben. Dazu zählt unter anderem ein Befall mit Grasmilben, die im Spätsommer und im Herbst aktiv sind. Im Winter ist hingegen recht häufig Streusalz für Hautreizungen und Entzündungen an den Pfoten verantwortlich. Darüber hinaus können sich allerdings auch eine atopische Dermatitis und Futtermittelunverträglichkeiten im Bereich der Pfoten bemerkbar machen.

Da Hautreizungen und Entzündungen in der Regel ausgesprochen unangenehm sind und stark jucken, ist es keine Seltenheit, dass sich betroffene Hunde ihre Pfoten sogar blutig beißen. Um das kurzfristig zu verhindern, kann es helfen, dem Vierbeiner vorübergehend Hundeschuhe anzuziehen.

Davon abgesehen gilt es natürlich, die Ursache für die Pfotenprobleme herauszufinden und dieser entgegenzuwirken. Bei einem Befall mit Grasmilben kann zum Beispiel Bellfor Anti-Grasmilben Spray helfen. Im Winter hat es sich hingegen bewährt, die Pfoten von Hunden mit Bellfor Pfotenschutz Salbe zu pflegen, während eine atopische Dermatitis je nach Ausprägung ganz unterschiedliche Behandlungsmethoden erfordern kann.

Mein Hund hat eine stark gerötete Brust und kratzt sich ständig.

Eine stark gerötete Brust und häufiges Kratzen können bei Hunden unter anderem Anzeichen für einen Befall mit Hautparasiten wie Milben oder Flöhe darstellen. Davon abgesehen kommen aber beispielsweise auch eine Infektion mit Hautpilz sowie Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten als Ursache für die Beschwerden infrage.

Für eine erfolgreiche Beseitigung der Hautprobleme und des damit einhergehenden Juckreizes ist es wichtig, den genauen Auslöser zu bestimmen. Denn natürlich muss ein Milbenbefall zum Beispiel ganz anders behandelt werden als eine Hautpilz-Infektion oder eine Allergie. Neben einem Blick auf die übrigen Symptome kann zu diesem Zweck durchaus auch ein Besuch beim Tierarzt erforderlich sein.

Mein Hund hat starken Durchfall.

Die möglichen Ursachen für Durchfall bei Hunden sind zahlreich. Neben harmlosen Verdauungsproblemen kommen unter anderem auch chronische Darmentzündungen (IBD), ein Befall mit Darmparasiten wie Würmer oder Giardien sowie Futtermittelallergien als Auslöser infrage. Zudem ist es insbesondere bei Welpen keine Seltenheit, dass diese aufgrund von Stress Durchfall bekommen.

Zum Teil können Schonkost und spezielle Nahrungsergänzungen wie Bellfor Gastro Relax ausreichen, um die Verdauung des Hundes wieder zu beruhigen. Da Durchfall mitunter auch ernste Ursachen haben kann und darüber hinaus zwangsläufig mit einem erheblichen Flüssigkeitsverlust verbunden ist, kann unter Umständen aber auch ein Besuch beim Tierarzt ratsam sein.

Mein Hund hat IBD - wie kann ich ihn füttern?

Hunde mit IBD leiden an einer chronischen Entzündung ihres Darms. Das führt zu einer Reihe von unangenehmen Beschwerden, die meist schubförmig auftreten. Zu den typischen Symptomen von IBD zählen unter anderem starker Durchfall, Magenkrämpfe, Blähungen und Erbrechen.

Hunde mit IBD benötigen ein besonders gut bekömmliches Futter ohne Getreide. Wir empfehlen Ihnen zu diesem Zweck, auf unser nachhaltiges Hundefutter auf Insektenbasis zu setzen. Das darin enthaltene Insektenprotein aus den Larven von Hermetia illucens (Schwarze Soldatenfliegen) ist hypoallergen und leicht verdaulich, sodass es auch von Hunden mit IBD sehr gut vertragen wird.

Mein Hund hat Leishmaniose - wie kann ich ihn füttern?

Bei Leishmaniose handelt es sich um eine von Sandmücken übertragene Infektionskrankheit, die durch einzellige Blutparasiten (Leishmanien) verursacht wird. Leishmaniose kann sich bei Hunden durch zahlreiche Beschwerden, wie zum Beispiel Durchfall, Fieber, Gewichtsverlust, Hautausschlag und geschwollene Lymphknoten, bemerkbar machen. Ohne Gegenmaßnahmen endet die Infektion nicht selten mit einem tödlichen Nierenversagen.

Bei der Behandlung von Hunden mit Leishmaniose kommt häufig der Wirkstoff Allopurinol zum Einsatz. Da dieser den Abbau von Purin im Körper des Vierbeiners verhindert, ist eine purinarme Ernährung für betroffene Hunde sehr wichtig.

Wir empfehlen Ihnen daher, bei der Fütterung auf unsere purinarmes Trockenfutter mit Insektenprotein oder mit Weidelamm und Kaninchen zu setzen, um mögliche Probleme wie Blasensteine und Blasenentzündungen zu vermeiden.

Bellfor Hundefutter enthält Bierhefe - darf ein Hund mit Leishmaniose Bierhefe bekommen?

Bierhefe ist ein Naturprodukt, das sehr reich an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen ist und auch in unserem Hundefutter enthalten ist. Da Bierhefe einen hohen Puringehalt aufweist, haben manche Hundehalter Bedenken, unser Futter im Falle einer Infektion mit Leishmaniose zu nutzen.

Diese Bedenken sind jedoch vollkommen unbegründet. Denn letztlich kommt es im Hinblick auf die Verträglichkeit auf den Puringehalt insgesamt an. Dieser ist bei den von uns für Hunde mit Leishmaniose empfohlenen Sorten sehr gering, sodass auch die darin enthaltene Bierhefe nichts an der Bekömmlichkeit des Futters ändert.

Mein Hund hat Giardien. Die Medikamente, die ihm der Tierarzt gegeben hat, helfen nicht.

Giardien zählen bei Hunden zu den am häufigsten vorkommenden Endoparasiten. Gerade bei Welpen und geschwächten Hunden führt ein Befall mit den einzelligen Dünndarm-Parasiten sehr häufig zu einem Erkranken an Giardiose. Betroffene Hunde leiden oftmals an massiven Beschwerden, wie zum Beispiel starkem Durchfall.

Um Giardien dauerhaft in den Griff zu bekommen, genügt die Gabe von Medikamenten alleine nicht. Zusätzlich müssen Kohlenhydrate in der Ernährung des Vierbeiners so weit wie möglich reduziert und in der Umgebung vorhandene Giardien-Zysten mit umfassenden Hygienemaßnahmen beseitigt werden.

Mein Hund ist zu dick - was kann ich tun?

Übergewicht ist bei Hunden weit verbreitet und weit mehr als nur ein optisches Problem. Denn auf Dauer führt Fettleibigkeit zu zahlreichen Folgebeschwerden und begünstigt unter anderem ein Erkranken an Diabetes sowie die Entstehung von Gelenkproblemen wie Arthrose.

Wenn Ihr Hund zu dick ist, ist es daher ratsam, möglichst zeitnah für eine Gewichtsreduzierung zu sorgen. Zu diesem Zweck ist es insbesondere erforderlich, die tägliche Futtermenge maßvoll zu reduzieren. Darüber hinaus können spezielle Nahrungsergänzungen wie Shiimun Slim sowie ein angepasstes Bewegungsprogramm dabei helfen, die Diät Ihres Vierbeiners zu unterstützen.

Warum bietet Bellfor kein Hundefutter mit Rindfleisch an?

Wir wollen unsere Kunden optimal bei einer artgerechten Hundeernährung unterstützen und zu diesem Zweck möglichst gut bekömmliche Produkte anbieten. Obwohl zunächst einmal nichts gegen eine Fütterung mit Rindfleisch spricht, besitzt dieses ein besonders hohes Allergiepotenzial.

Aus diesem Grund haben wir uns bewusst dafür entschieden, auf den Einsatz von Rindfleisch zu verzichten. Wir sind uns jedoch sicher, dass Sie in unserem Sortiment genug schmackhafte Alternativen für Ihren Hund finden werden.


watsapp-button-icon
bellfore motive